Schweinezucht Münsterland

Philipp Schulze Esking ist Vorstandsmitglied der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft (DLG) sowie Mitglied im Ausschuss für Schweineproduktion der DLG. Die DLG ist eine der Spitzenorganisationen der deutschen Agrar-und Ernährungswirtschaft. Darüber hinaus ist Schulze Esking im Vorstand der Interessengemeinschaft der Schweinehalter ...

Schweinemast - so?

Haftungsausschluss - Disclaimer:

Bei Verweisen auf Seiten von anderen Betreibern (externe Links) wird keine Haftung übernommen. Aus rechtlichen Gründen muß eine Distanzierung vom Inhalt erfolgen, die nichts mit der fürsorglichen Pflicht, dem Besucher möglichst viele wichtige Informationen im Sinne der Meinungsfreiheit zu geben, zu tun hat. Auch werden damit die anderen Seiten in keiner Hinsicht beurteilt.

Deutsches Tierschutzbüro e.V.

Youtuber undercover – Die Recherche

Zusammen mit den Youtubern von „Vegan ist ungesund“ haben wir Tierquälerei in einer deutschen Schweinezucht aufgedeckt.

 


Auszüge von Dokus in Vorbereitung über folgende Themen (vorerst):

(ausführliche Dokus schon im Netz gespeichert, wegen Gefahr tätlicher Angriffe etc. derzeit noch nicht freigeschaltet!)

Schlägertrupp des Vermieters (prominenter Massentierhalter selbst Täter) schlägt Mieter krankenhausreif.

Die rheine Mafia und das Dorf der heimtückischen Kleintierzüchter.

Versuchte Brandstiftung und Scheinüberfahrungen.

Im schönen Münsterland: Schweineconnection und Immobilienhaie - die Schlächter vom Dienst.

Monasterium und die Anbetung des Bösen.

Wo ist Maczków? - überall oder nirgendwo - die Krone macht's möglich?

Kompromat für Anfänger und Fortgeschrittene.

Ein tückischer Kreis ist hochaktiv, doch der Geist is lahm.

Der rheine Geniestreich - Immobilienabteilung der Sparkasse, Ordnungsarmut, Gerücht und Immobilienhai/Tierquäler arbeiten zusammen. Jetzt will die Bande "absahnen"!!!

Videos:

Aktive Rattenfütterung beim und Schimmelförderung im Mietshaus usw.

Schlägertrupp des Vermieters schlägt Mieter krankenhausreif.

Deportation einer alten Frau  - Triumpf der Verbrecherbande mit Nacktfotos.

Haus einer Vertriebenen wird durch mutwilligen Vandalismus zerstört und die Verantwortlichen schauen voll Häme zu.

(im Netz gespeichert -  Freigabe in Vorbereitung)

 

 

 


Video von Welt-Live
Proteste in Rheda-Wiedenbrück 04.07.2020
„Hier werden täglich 10.000 Schweine umgebracht“

https://www.welt.de/videos/video211000875/Proteste-bei-Toennies-Tierschutzaktivisten-fordern-Schliessung-des-Schlachthofs-Rheda-Wiedenbrueck.html

 


 

Neues Bundesgesetz (2019) in den USA: Tierquälerei gilt als Kapitalverbrechen



Neuigkeit zur Petition
Neues Bundesgesetz (2019) in den USA: Tierquälerei gilt als Kapitalverbrechen


Alexandra Bexten
Frankfurt Am Main, Deutschland

25. März 2020 —

Interessanter Artikel aus Hounds&People 2019

"Die Gesetzesvorlage mit der Bezeichnung “Preventing Animal Cruelty and Torture Act” (Gesetz zur Verhinderung von Tierquälerei und Folter) sieht vor, dass Tierstraftaten mit Strafen von bis zu sieben Jahren Gefängnis geahndet werden.

Bereits in den vergangenen Jahren hatten fast alle 50 Staaten unabhängig voneinander Tierquälerei als Kapitalverbrechen eingestuft, aber unterschiedliche Strafen festgelegt.

Dieser zusätzliche Schritt, Grausamkeit zu einem Verbrechen zu machen, “macht eine Aussage über amerikanische Werte. Die Genehmigung dieser Massnahme durch den Kongress und den Präsidenten, markiert eine neue Ära in der Kodifizierung der Freundlichkeit gegenüber Tieren im Rahmen des Bundesgesetzes”, sagte Kitty Block, Präsidentin und Geschäftsführerin der Humane Society der Vereinigten Staaten. „Jahrzehntelang war ein nationales Anti-Grausamkeitsgesetz ein Traum für Tierschutzbeauftragte. Heute ist es Realität. “

Die Verabschiedung dieses Gesetzes sei ein großer Sieg in dem Bemühen, Tierquälerei zu stoppen und Gemeinden sicherer zu machen, sagte Sen. Pat Toomey, R-Pa. D-Conn. “Es gibt Hinweise darauf, dass die Menschen, die Tiere verletzen, häufig auch Gewalt gegen Menschen begehen. Es ist angemessen, dass die Bundesregierung strenge Gesetze und Strafen gegen Tierquälerei anwendet.”

Wissenschaftler haben bewiesen, dass es einen kausalen Zusammenhang zwischen der Gewalt an Tieren und der Gewalt an Menschen gibt. In den USA werden diese wissenschaftlichen Fakten bei den Ermittlungen nach Gewaltverbrechen zur Beweisführung eingesetzt.

In Deutschland, wie in ganz Europa, ist das Bewusstsein für Gewalttaten gegenüber Tieren erschreckend gering, geschweige denn, dass es ein öffentliches Bewusstsein darüber gibt, dass Tierquälerei mit Gewalt gegenüber Menschen korreliert.

Es gibt in Deutschland zwar ein im Grundgesetz verankertes Tierschutzgesetz, das aber seit Jahrzehnten,  auch von der derzeitigen Bundesgeregierung, ignoriert wird. Vielmehr wird von dieser Bundesregierung CDU/CSU und SPD mit der Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) Tierquälerei, wie auch aktuell die grausamsten Misshandlungen in Tierversuchslaboren oder Zirkussen noch unterstützt und damit die Verrohung und das Gewaltpotential in der Bevölkerung weiter gefördert.

Das bestehende Tierschutzgesetz könnte in der Rechtssprechung umgesetzt werden, wenn die Gerichte danach Recht sprechen würden. Tierquälerei und die Misshandlung von Tieren gilt in Deutschland bis heute vielmehr als “Kavaliersdelikt” und wird, wenn überhaupt, mit einem Bussgeld und oder Tierhaltungsverbot bestraft.

Dies sagt sehr viel über die Werte und die Menschlichkeit  in Deutschland aus.

Wenn Deutschland aus dem dunklen Kapitel in der Geschichte gelernt hätte, müsste Deutschland heute das menschlichste Land sein, indem Humanität und die Einhaltung von Humanität oberstes Gebot hat. Das Gegenteil ist aber der Fall.

Quelle: Hounds&People 2019

Bei change.org an der Petition Teilnehmen!




Nein zu Kastenständen!

Die geplante Kastenstand-Neuregelung verschlechtert Tierschutzvorgaben in Deutschland und ist somit verfassungswidrig.

Protestbrief an den Bundesrat mit animalequality.de

Sehr geehrte Mitglieder des Bundesrates,

Bundeslandwirtschaftsministerin Klöckner will die Verordnung zur Haltung von Schweinen in Kastenständen neu regeln und damit Tierschutzvorgaben in Deutschland verschlechtern.

Am 14. Februrar wird im Bundesrat über eine Änderung der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung (TierSchNutztV) abgestimmt. Aktuell sollten Kastenstände so beschaffen sein, dass “jedes Schwein ungehindert aufstehen, sich hinlegen sowie den Kopf und in Seitenlage die Gliedmaßen ausstrecken kann” (§ 24 Abs. 4 Nr. 2 TierSchNutztV).

Trotz dieser bestehenden Vorgabe wurden seit 1992 durchgehend rechtswidrig zu enge Kastenstände behördlich genehmigt. Eine Übergangsfrist, die 1988 begonnen und 1992 abgelaufen war, jedoch nie beachtet wurde, im Jahre 2020 entgegen der Rechtsprechung um weitere 15 bzw. 17 Jahre zu verlängern, bedeutet eine Übergangsfrist von insgesamt 46 bzw. 48 Jahren.

Tierschutz ist Staatsziel, es gilt das Verschlechterungsverbot. Die Pläne von Frau Klöckner sind damit verfassungswidrig. Ich fordere Sie auf, gegen den Entwurf zu stimmen.

Mit freundlichen Grüßen


VIER PFOTEN in Deutschland - Kampangnen

Protestieren und helfen

Wie das Leben einer Zuchtsau aussieht, sehen Sie in diesem Video:

Hinweis: Bei Ansicht dieses Videos eventuell auftauchende Werbeeinblendungen stehen in keinem Zusammenhang mit VIER PFOTEN. Es wird für diese Inhalte keinerlei Haftung übernommen.

Grausames Blutgeschäft mit Stuten für die Intensivschweinezucht

Reportage "Das Blutgeschäft" von Animal Welfare Foundation und Tierschutzbund Zürich
PMSG wird aus dem Blut trächtiger Stuten gewonnen. Berichte der Tierschutzorganisationen Animal Welfare Foundation und Tierschutzbund Zürich hatten gezeigt, dass in Uruguay und Argentinien zehntausende Stuten systematisch für das Blutgeschäft gequält werden. Europäische Pharmakonzerne wie die deutsche IDT Biologika, die französische CEVA oder die spanische HIPRA beliefern millionenfach die europäischen Ferkelproduzenten. Mit PMSG wird die Ferkelproduktion industriell getaktet. Das Hormon lässt Muttersauen gleichzeitig brünstig werden, die Geburten laufen auf wenige Stunden genau synchron ab. Europäische Tierschutzorganisationen, das EU-Parlament und die deutsche Agrarministerkonferenz fordern sei Frühjahr 2016 unisono die Einhaltung europäischer Tierschutzstandards beziehungsweise einen Importstopp. ....

 


 

 

 

Öffentliche Ergebnisse von amtlichen Umweltinspektionen

Bericht zur Umweltinspektion - Betrieb von Franz Schulze-Bremer, Rosensdahl Darfeld


Bericht zur Umweltinspektion - Betrieb von Hendrik Schulze-Bremer, Rosensdahl Darfeld





Ergebnisse der angemeldeten Umweltprüfung von 2 Schweinemastbetrieben - Vorsicht vor diesem Clan!