Psychiatrie als Pseudowissenschaft in der Schulmedizin

Zitat aus Citisite Blog:

z.B. der Fall Mollath, Buchautor Gerhard Strate

Strate: „Ich gehe mal davon aus, dass das Konsequenzen haben wird.“ Strates Buch rechnet mit der Psychiatrie ab, von der er unter anderem sagt, sie erscheine in bestimmten Ausprägungen „allenfalls als eine Schmuddelecke der Medizin“. Bereits seine Kapitel-Überschriften wie „Omnipotenzfantasien und Pathologisierungswahn“ oder „Der Seelenbürokrat“ verraten, wie es aus Strates Sicht um Teile der Psychiatrie bestellt ist: „Wenig vertrauenerweckend sind die offensichtlichen Omnipotenzfantasien vieler Apologeten der Psychiatrie, die von sich und ihrer Profession derart eingenommen sind, dass sie sich eigentlich selbst das Gefangensein in einem geschlossenen Wahnsystem diagnostizieren müssten.“

Jede falsche Beurteilung ist die Hölle für die Betroffenen!

siehe auch unter Links

oder unter dem direkten externen Link citisiteblog - Strate

 

weiterhin siehe auch unter "Psychiatrisierung durch Zweifeln an der Prozeßfähigkeit"

 


 

 

Alarmierende Meldungen!!!

Bayern will aus Menschen mit psychischen Erkrankungen Straftäter machen: Das sogenannte „Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetz“ (Bay-PsychKHG) ist alles andere als ein Hilfegesetz. Es beraubt Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen ihrer Freiheits- und Persönlichkeitsrechte. Auch NRW (bereits inzwischen verabschiedet!!!) und andere Länder wollen nachziehen!

Auszug: 

Von Sylvia Gabelmann – "Geht es nach der CSU sollen die Möglichkeiten für eine Zwangseinweisung in die Psychiatrie ausgeweitet werden. Auch soll eine „Unterbringungsdatei“ angelegt werden, in der mindestens fünf Jahre Informationen über alle auf Anordnung eines Gerichts in die Psychiatrie Eingewiesenen gespeichert werden sollen. Als Konsequenz aus den Verbrechen der deutschen Faschisten, vor allem dem Missbrauch der Psychiatrie während des Hitlerregimes, muss ein Gericht eine klare Selbst- und/oder Fremdgefährdung feststellen, um Menschen gegen ihren Willen in einer Psychiatrie unterbringen zu können. Die CSU hingegen will durchsetzen, dass fortan Menschen auch gegen ihren Willen in eine psychiatrische Einrichtung gesteckt werden können, die „Rechtsgüter anderer, das Allgemeinwohl oder sich selbst“*) gefährden."

Jede falsche Beurteilung ist die Hölle für die Betroffenen!

"Zur Erinnerung: Einer aktuellen Untersuchung der Barmer Ersatzkasse zufolge leidet jede/r Vierte**) im Alter zwischen 18 und 25 Jahren an psychischen Erkrankungen wie Depressionen, Angststörungen oder Panikattacken. Allein in den Jahren 2005 bis 2016 ist die Zahl der Betroffenen in diesem Altersabschnitt um satte 38 Prozent von rund 1,4 Millionen auf insgesamt 1,9 Millionen Betroffene gestiegen. Wo Menschen, die unter Depressionen leiden, Angst vor ihrer Kriminalisierung haben müssen, steigt jedoch auch die Gefahr, dass sie für Hilfsangebote nicht mehr erreichbar sind und verstärkt Suizide drohen."

Jede falsche Beurteilung ist die Hölle für die Betroffenen!

zum direkten externen Link:

NEOPresse

"Außerdem bringt die Unterbringung in den Psychiatrien große Profite (ca. 120000 € im Jahr/Patient) ! Also muß Nachschub geschaffen werden!"

Jede falsche Beurteilung ist die Hölle für die Betroffenen!

zum direkten externen Link:

jungewelt.de

Bemerkungen:

*) Es gibt kein abstraktes "Wohl" (höchtstrichterlich schon bei der Betreuung festgestellt), sondern handfeste egoistische Interessen von Herrschenden die ein krankhaftes Verhältnis zur wirklichen Demokratie haben!

Jede falsche Beurteilung ist die Hölle für die Betroffenen!

**) Den Menschen sind Probleme aufgehalst worden, die sie fast nicht mehr tragen können. Keine Wahrhaftigkeit mehr, keine wirkliche Liebe, zerstörte Familien, niemand kann sich mehr wirklich sicher sein, dass er dauerhaft als Mensch mit Würde anerkannt wird, es sei denn, er gehört zum gefühl- und ruchlosen "Wolfsrudel". Jetzt sollen die Ärtze bereitwillig als Krankheitserfinder die Lösung sein! Wer seltsam ist, muss nicht krank sein und wer überlastet ist, darf stöhnen ohne ebenfalls dabei krank zu sein usw. Früher sagte man, "was der Arzt nicht wees ist nerwees", heute gilt das für die Politiker:  "was der Politiker bei Bürgern nicht in seinen Griff kriegt, ist "psychisch"! Dabei projiziert er seine vielfältigen selbstgemachten Probleme in die Bürger, so dass man bald schon von "Poly-Tikkern" sprechen muss!

 Jede falsche Beurteilung ist die Hölle für die Betroffenen!


 

 

Weitere Dokus von Einzelschicksalen in Vorbereitung zur Veröffentlichung

 

Blinder Psychiater fertigt Gefälligkeitsgutachten über eine gegen ihren Willen ohne Rechtsgrundlage deportierte alte Frau zur Betreuung wegen konstruierter Demenz etc. für Gericht und Heim an. Gericht weiß nichts von seiner Behinderung und bezieht sich auf seinen ärztlichen "Blick".

Jedes falsche Urteil ist die Hölle für die Betroffenen!


 

Gerichtsgutachter macht "Ferngutachten", ohne eine Frau gesehen zu haben und stellt Antrag auf Einweisung in geschlossene Anstalt, um mutmaßliche Hilfestellung für Sparkasse bei der Kündigung der Hypothek zu geben, um das Haus an bekannte Interessenten zwangszuversteigern.

 Jedes falsche Urteil ist die Hölle für die Betroffenen!


 

Psychosozialer Dienst, der sich hatte aufhetzen lassen, macht unangemeldete Schockbesuche mit großem Theater bei gesunder,  alter Frau, die aber  durch Mobbing und Stalking schon sehr traumatisiert war, was aber vom Amt abgetan und ignoriert wurde.

Auch lag der Sonderfall vor, dass sie schon vorher zwangsweise ins Alterheim deportiert worden war. Nach einem Jahr Aufenthalt mit Folter und Misshandlung und Aushungerung war sie wieder herausgeholt worden und es ging ihr wesentlich besser. Im Altersheim hatte man 14 Tage erwartet, jetzt waren es bald drei Jahre! Das durfte nicht wahr sein!

Jäger kennen die Methode, dass man ein Kaninchen nur zweimal mit einem Frettchen erschrecken muss, dann geht dem Tier der Hals zu und es stirbt so! Das gleiche passierte mit der Frau, sie kriegte vor Angst plötzlich keine Luft mehr und der Blutsauerstoff sank auf unter 70%, wonach sie starb! Der Notdienst konnte nicht mehr helfen.

Mit alten Leuten muss man sanft umgehen, wenn man vom Fach ist und das weiß, vor allem dann, wenn die Person als Gegenstand der "Fürsorge" schon traumatisiert ist.

Jede falsche Beurteilung ist die Hölle für die Betroffenen!

Meine Damen und Herren "Großkotze" vom Dienst. Das ist vorsätzlicher heimtückischer Mord! Sie werden dafür belangt werden!